Couscous mit Halloumi und Limette

Hier ein Tipp von unserer Zuckerfrei-Expertin Saskia: “Ich kombinierte dieses Gericht sehr gerne mit Brokkoli und garniere die Mahlzeit mit Granatapfelkernen – letzteres sieht schön aus und macht es etwas festlich. Der Geschmack und die Farbe der gerösteten Paprikaschote macht auch viel her – hier kannst du für etwas Abwechslung die Paprika auch in der Pfanne mit dem Halloumi anbraten oder die Paprika ganz lassen und mit dem Halloumi füllen.” 

Zutaten

für 3-4 Personen

3 rote Paprika

1 EL Olivenöl

120 g Vollkorncouscous

2 EL Rosinen

200 ml Brühe (oder 1/2 TL Meersalz)

400 g Brokkoli

1 EL Olivenöl

1 Limette

eine Knoblauchzehe, fein gehackt (oder 1/2 TL Knoblauchpulver)

250 g Halloumi (in Stücke geschnitten)

3 EL Mandeln

1 Bund frischer Koriander

2 EL Granatapfelkerne

Zubereitung

Den Ofen auf 220 Grad vorheizen und die Paprikaschoten waschen. Die Schoten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln. Die Paprikaschoten im Ofen 25 Minuten gut bräunen, bis sich die Haut gut ablöst.

In der Zwischenzeit den Couscous mit Rosinen in eine Schüssel geben und mit kochend heißer Brühe übergießen, bis der Couscous gerade bedeckt ist. Kurz umrühren und die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken.

Dann den Broccoli in Röschen schneiden und in 4 bis 5 Minuten in einer Pfanne mit kochendem Wasser bissfest kochen. (Dämpfen im Dampfkorb ist auch möglich, dauert jedoch etwas länger). Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Limette hinein reiben. Den Knoblauch fein hacken und hinzufügen. Zum Schluss das Halloumi dazugeben und von allen Seiten goldbraun backen. Den Halloumi und den Broccoli aus der Pfanne nehmen und  Couscous hineingeben. 

Mandeln und Koriander hacken, die Paprikaschoten schälen und in grobe Streifen schneiden.

Alles zusammen auf einem Teller anrichten und mit Mandeln und Koriander servieren und mit Granatapfelkernen garnieren.