Zuckerfrei Tag 5: Süßkartoffeln mit würzigen Kidneybohnen und Joghurtsoße

Ofenkartoffel – jedoch mit Süßkartoffel anstelle von normalen Kartoffeln. Die würzige Bohnenfüllung und der Koriander verleiht dem Gericht eine mexikanische Note und die frische Knoblauch-Joghurt-Soße rundet das Rezept ab. Dieses Gericht kann man auch sehr gut aus Restgemüse zubereiten. Du kannst dieses Rezept übrigens auch vegan herstellen: ersetze die Joghurtsauce durch eine leckere Guacamole. Oder probier das Gericht auch einmal mit Kichererbsen und Ziegenkäse. 

Zutaten

2 große Süßkartoffeln

1 rote Zwiebel

1 Dose Kidneybohnen 

1 Dose Mais

1 rote Paprika 

Gewürzmischung aus süßer Paprika, Salz und Pfeffer, Chilipulver und Kreuzkümmel 

Für die Knoblauch-Joghurt-Soße

8 Esslöffel griechischer Joghurt (10% Fett)

1 Knoblauchzehe

3 Esslöffel frischer  Koriander (oder Petersilie)

Salz und Pfeffer

Zubereitung

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Dann die Süßkartoffeln mit einer Gabel einstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Blech für 55 bis 60 Minuten in den Ofen schieben. Wenn du mit einer einfach in die Kartoffeln stechen kannst, sind die Kartoffeln fertig!

In der Zwischenzeit die würzigen Bohnen zubereiten: Zwiebeln schälen und klein schneiden. Die rote Zwiebel in einem Olivenöl glasigen anbraten und dann die Paprika dazu geben.  Bohnen und Mais abgießen und am besten gut unter fließendem Wasser abspülen und dann in die Pfanne geben und gut erwärmen. Die Kräuter hinzufügen und kurz mitbraten.

Für die Joghurt-Sauce die Knoblauchzehe schälen und mit einer Knoblauchpresse in den Joghurt drücken. Salz, Pfeffer und frischen  Koriander oder Petersilie untermischen.

Wenn die Süßkartoffeln fertig sind, halbieren und auf einem Teller mit Bohnen und der Joghurt-Soße servieren. Nach Belieben mit frischer Petersilie oder Koriander garnieren.