Nach dieser Meditation wirst du dich wohl und zufrieden fühlen.

Sie wirkt ausgleichend auf das Gehirn, indem sie deine innere Fähigkeit verstärkt, mit deinem höheren Selbst in dauernder Berührung zu sein.

Einfache Haltung.

Männer verbinden den Daumen und den Mittelfinger der rechten Hand und den Daumen mit dem kleinen Finger der linken Hand, ohne das sich die Fingernägel berühren.

Die Haltung der Hände ist bei Frauen umgekehrt. Halte die Hände entspannt vor der Brust etwa 20 cm auseinander. Die Finger zeigen nach vorne. Die Schultern bleiben locker.

Atme lang und tief ein und aus. 

Zeit: 11 Minuten

Ende: Atme ein, schließe für kurze Zeit die Hände kräftig zu Fäusten, dann entspanne.

Quelle: Kundalini Yoga Praxishandbuch, Band 5 / Meditationen für schwierige Zeiten