Zuckerfrei Tag 23: Kokosnuss-Suppe mit Zitronengras, Ingwer und rotem Pfeffer

Hoffentlich findest du Zitronengras in deiner Gegend … denn dann kannst du mit dieser ziemlich einfachen, aber leckeren Kokossuppe beginnen. Und es geht vor allem wieder schnell, denn man muss den Knoblauch, den Pfeffer und den Ingwer nicht vollständig hacken – einfach alles zusammen in einer Küchenmaschine oder mit einem Stabmixer zerkleinern. 

Zutaten 

für 5-6 Personen

Gewürzmischung

1 TL Kreuzkümmelsamen, ganz

2 TL Koriandersamen, ganz

1 Stiel Zitronengras

2 cm Ingwerstück

3 Knoblauchzehen

1 Teelöffel roter Pfeffer

Saft von 1 Limette

1 oder 2 rote Chilischoten (abhängig davon, wie scharf die Suppe sein soll)

2 EL Sojasauce (zuckerfrei, z.B. von Kikkoman oder Terrasana)

Weitere Zutaten für die Suppe

1 EL Kokosöl

1/2 Brokkoli

1 roter Pfeffer

1 Pak Choi 

100 g Sojasprossen

400 ml Vollfett-Kokosmilch 

1/2 TL Meersalz

200 g Champignons 

250 g braune Reisnudeln

Zum Garnieren: 1 Frühlingszwiebel und einen Löffel (schwarzer) Sesam

Zubereitung

Beginnen Sie mit der Gewürzmischung: den Koriander und den Kümmel in einer trockenen Pfanne anrösten, bis die Gewürze gut riechen. Die holzigen Zitronengrasstücke klein hacken, Ingwer und Knoblauch schälen. Dann alle Zutaten zu einer halbwegs glatten Gewürzpaste mit Hilfe einer Küchenmaschine oder Stabmixer zerkleinern.

Einen Topf mit Wasser erhitzen, und sobald das Wasser kocht, Reisnudeln hinzufügen und nach Packungsanweisung garen. 

Den Broccoli in kleine Röschen hacken und Paprika und Pak Choy in Streifen schneiden. Das Gemüse gut waschen.

Kokosöl in einem großen Wok erhitzen und die Gewürzpaste, Broccoli, Paprika, Sojasprossen und weiße Teile des Pak Choi hinzufügen. 5 Minuten anbraten.

In den Wok 500 ml heißes Wasser, die Dose Kokosmilch und Meersalz geben. In der Zwischenzeit die Pilze in einer anderen Pfanne braten. 

Zum Schluss die grünen Teile des Pak Choi in die Kokossuppe geben und noch eine Minute köcheln lassen und dann noch einmal abschmecken. 

Erst die Reisnudeln in die Teller geben und dann die Suppe darüber gießen. Die Pilze dann in die Suppe geben und nach Belieben mit Frühlingszwiebeln und Sesam bestreuen.

Dieses Rezept stammt von unserer Zuckerfrei Expertin Saskia Koopman.