Zuckerfrei Tag 19: Joghurt-Muffins mit Zucchini & Haferflocken

Leckere, leicht-süße Muffins – perfekt als gesundes Frühstück, für das Mittagessen im Büro oder als kleine Zwischenmahlzeit.

Der fettreiche griechische Joghurt gibt extra frische und Eiweiss. Die Zucchini ist perfekt geeignet als “verstecktes” Gemüse in all deinen süßen Snacks. Dies ist ein süßes Rezept wofür ihr keine Küchenmaschine braucht. Sehr praktisch wenn ihr lieber nicht so eine Maschine kaufen wollt. Nur nicht vergessen die Zucchini sehr gut auszudrücken, ansonsten werden die Muffins zu flüssig von innen! 

Zutaten für 10 Muffins

90 gr Haferflocken

120 gr Dinkelmehl

25 gr Maulbeeren (oder Rosinen, getrocknete Aprikosen…)

2 tl Backpulver

1 tl Zimt

1 Messerspitze Vanillupuder

1 Prise Salz

1 Ei

1 grosse überreife Banane

100 gr Zucchini

250 gr griechischer Joghurt, 10% Fettgehalt

Geräte

Handmixer, Muffinform

Zubereitung

Erhitze den Ofen vor auf 180 Grad. Hacke die Maulbeeren klein und mische diese mit allen anderen trockenen Zutaten. Rühre das Ei in einer anderen Schüssel mit einem Handmixer schaumig. Zerdrücke die Banane sehr fein und füge diese hinzu. Die Zucchini fein raspeln und diese mit deinen Händen über dem Waschbecken aus drücken, sodass möglichst viel Flüssigkeit austritt. Füge dann die Zucchiniraspel in die Schüssel hinzu und mische die 250 gr griechischen Joghurt unter. Fette Muffinformen gut mit Öl oder Butter ein und verteile die Mischung in die Formen. Backe die Muffins in dem vorgeheizten Ofen für 20 bis 25 Minuten.

Kontrolliere mit einem Zahnstocher ob die Muffins gar sind. Decke dann die Muffins für ein paar Minuten mit Alufolie ab. Lasse sie gut abkühlen.

Dieses Rezept stammt von unserer Zuckerfrei Expertin Saskia Koopman.