Dieses Nussbrot geht sehr schnell und lässt sich prima vorbereiten. Die Süße dieses Desserts kommt von den reifen Bananen und Datteln und kommt ohne zugesetzten Zucker aus. Zu den süßen Datteln passt am besten der Feuer & Flamme Tee oder der Freude Wecken-Chai Mokka, vielleicht auch als Ersatz für eine Tasse Kaffee? Das Dinkelmehl und die Haferflocken enthalten zudem viele Ballaststoffe und machen lange satt.

Zutaten
120 g Dinkelmehl
70 g Haferflocken
50 g Mandelmehl
3 reife Bananen
3 Eier
5 große frische Datteln, z.B. Medjool Datteln
1 TL Backpulver

1 EL Apfelessig
1 Handvoll Rosinen
1 Handvoll Haselnüsse (Eine Hälfte für den Teig, die andere Hälfte für die Verzierung des Brotes)
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz
Kokosöl, zum einfetten der Kuchenform

Geräte 

1 Kastenform

Zubereitung
Ofen auf 160°C vorheizen. Für den Teig in der Küchenmaschine Eier, Bananen und Haferflocken mit hoher Geschwindigkeit verrühren. Datteln entsteinen, in kleine Stücke schneiden, dem Teig hinzufügen und gut verrühren.
Folgend Dinkelmehl, Mandelmehl, Backpulver und Apfelessig hinzufügen und zum Schluss Salz, Zimt, Rosinen und die Hälfte der Haselnüsse unterrühren.

Die Kuchenform mit Kokosöl einfetten und den Teig in die Form füllen. Die restlichen Haselnüsse hacken und über den Teig streuen.

Das Nussbrot etwa 40 bis 45 Minuten backen. Zum Ende der Backzeit das Nussbrot öfters kontrollieren und mit der Stäbchenprobe testen.

Dieses Rezept stammt von unserer Zuckerfrei Expertin Saskia Koopman.