Yogaübung / Meditation für dein 1. Chakra

Um dein Wurzelchakra zu aktivieren und balancieren haben wir eine fundamentale Übung aus dem Kundalini Yoga für dich ausgesucht. Der One-Minute-Breath ist eine großartige Technik, um Ruhe in unseren sich schnell ändernden Zeiten zu bewahren. Du kannst mit dieser Übung die Zusammenarbeit zwischen den Gehirnhälften optimieren und Emotionen wie .Angst, Furcht und Sorge beruhigen. Die Übung kann dir helfen Emotionen mit Offenheit zu begegnen und die Gegenwart des Geistes und deine Intuition zu spüren.

Anleitung

Mache es dir zunächst sehr bequem. Setze dich in eine Meditationshaltung, z.B. Schneidersitz oder Lotussitz. Trage einen Schal, den du ohne Anstrengung entfernen kannst, wenn dir zu warm wird. Sei sehr still während dieser Übung.

Wenn du bereit bist, nehme dir 3 Minuten Zeit, um dich zu auf die Übung vorzubereiten und zu entspannen und deinen Atem zu vertiefen (oder versuche 3 Minuten die Feueratmung / Breath of Fire).

Atme langsam und gleichmäßig nach 20 Sekunden ein, fülle deinen Unterbauch, deinen Bauchbereich. Halte den Atem an, sobald du auch deine obere Brust mit Luft gefüllt hast.

Halten dies 20 Sekunden. Atme dann langsam, sanft und gleichmäßig 20 Sekunden lag aus.

Am Ende der 20 Sekunden kehre vorsichtig zum Einatmen zurück und beginne von vorne.

Wenn du diese Übung noch nie gemacht hast wird es nicht gleich zu beginn klappen. Arbeitete nicht gegen deinen Atem sondern gebe dir selbst die Erlaubnis, daran zu arbeiten. Beginne mit 10 Sekunden Einatmen, halte für 10 Sekunden und atme dann 10 Sekunden lang aus (oder bei Bedarf erst einmal nur 5 Sekunden lang). Nehme dir ein oder zwei Tage Zeit und erhöhe dann auf 15, 15, 15 und dann auf 20, 20, 20.

Wenn dir bei dieser Übung schwindelig werden sollte pausiere bitte umgehend.