Wir haben eine Übung aus dem Kundalini Yoga ausgesucht, die dabei hilft deine Intuition aufzubauen und dein 7. Chakra, das dritte Auge zu balanciere.

Anleitung

Du kannst diese Übung mit einem Mantra beginnen, mit welchem Kundalini Yogis eine Übung beginnen: das Adi Mantra ein (Ong Namo Guru Dev Namo), um dich auf deine persönliche Übung einzustimmen.

Setze dich in eine bequeme Sitzposition. Deine Handhaltung (Mudra): Lege die Hände zusammen in die Gebetshaltung. Halte die Jupiter-Finger (Zeigefinger) ausgestreckt, während die anderen Finger ineinander greifen, um die beiden Hände zusammenzufalten. Daumen gegeneinander drücken. Platziere das Mudra etwas unterhalb deiner Nase so dass deine Augen auf die Spitzen der Jupiter-Finger schauen können. Die Augen sind 1/10 offen.

Atmen nun in 4 kräftigen Schlägen durch den O-Mund ein (1 Schlag pro Sekunde = 4 Sekunden Einatmen) und atme in einem kräftigen Schlag durch die Nase aus (1 Sekunde).

Zeit: Fahre 16 Minuten lang fort.

Zum Schluss: Setze dich gerade hin. Atme ein, halte den Atem 20 Sekunden lang an und strecke die Arme mit den Handflächen nach oben zur Seite. Ausatmen. Atme tief ein, halte den Atem 20 Sekunden lang an, strecke die Arme horizontal und strecke die Wirbelsäule vertikal. Strecke die Arme zu beiden Seiten T-förmig aus. Nun ausatmen. Atme tief ein, halte den Atem 20 Sekunden lang an und öffne die Finger, so dass sie wie Stahl sind. Drücke deine gesamte Energie zusammen und bringen sie in deine Arme. Atme aus und entspanne dich.