Atemübung für mehr Energie

1. Körperhaltung: Sitze in einer meditativen Haltung (z. B. im Schneidersitz) mit gerader Wirbelsäule. Bringe das Kinn leicht zur Brust und hebe den Brustkorb.

2. Mudra (Handhaltung): Die Hände ruhen auf den Knien.

3. Atem: Schließe deine Augen und atme konzentriert durch die Nase ein und aus. Unterteile nun deinen Atem in acht gleiche Züge. Dann atme durch die Nase in einem tiefen und kraftvollen Zug aus. Atme tief ein und halte den Atem 3-5 Sekunden. Atme aus. Dann atme tief ein, halte den Atem 10 Sekunden und kreise deine Schultern.
Zum beenden: Atme kräftig aus. Atme tief ein und kreise diesmal deine Schultern so schnell du kannst. Atme aus und entspanne dich.
Die Unterteilung deines Atems in acht Teile wird dir helfen dich mit deinem Atem zu verbinden.

4. Zeit: Nimm dir 11 Minuten Zeit, um Energie zu tanken und Anspannungen zu lösen.

Genieße danach eine Tasse AUFGEWECKT Tee, um dich zu sammeln und Zuversicht und Klarheit zu spüren.

Hast du dich schon einmal gefragt, welche Yoga Art für dich am besten geeignet ist?

Mache jetzt unseren neuen Online-Test und finde es heraus!